Prof. Matthias Rudolph als neues DGNB Präsidiumsmitglied

Im Rahmen ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung am 28. Juni 2017 in Berlin hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. ihr Präsidium für die kommenden zwei Jahre gewählt. Neu mit dabei sind die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Barbara Ettinger-Brinckmann, sowie Prof. Matthias Rudolph von der Transsolar Energietechnik GmbH und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Von den bisherigen neun… Weiterlesen

Exkursion Earthship

Im Rahmen des Seminars Ecovillage X.0 wurde, in Kooperation mit der Transsolar Academy, eine Tagesexkursion in die Umgebung von Crailsheim, Nordosten Baden-Württembergs unternommen. Das Hauptziel der Exkursion war die Besichtigung des Earthship Tempelhof in Kreßberg, welches als Gemeinschaftshaus einer Gruppe der Tempelhof Gemeinschaft fungiert.  Geschäftsführer und Entwicklungsingenieur Max Thulé vermittelte eindrücklich die Zielsetzung, Funktionsweise und den Bauprozess des Gebäudes.  Das… Weiterlesen

Impressionen „Hybride Transformation: Materialästhetik, Stadt und Klima“

Die am Montag den 8.Mai 2017 eröffnete Ausstellung im Wechselraum Bund Deutscher Architekten BDA, zeigt aus den Klassen Grundlagen der Gestaltung, Prof. Fahim Mohammadi, Gebäudetechnologie, Prof. Matthias Rudolph und Digitales Entwerfen, Prof. Tobias Wallisser anhand von Arbeiten unterschiedliche Facetten hybrider Forschung, von materialästhetischen Untersuchungen über die Analyse der Integration technologischer Untersuchungen bis zur programmatischen Umgestaltung bestehender Gebäude. Ein paar Impressionen… Weiterlesen

„Hybride Transformation: Materialästhetik, Stadt und Klima“

Im Architekturstudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste wird Architektur als eine kulturelle Aufgabe ersten Ranges aufgefasst, welche die Wahrnehmung der Menschen prägt und Räumen Konturen verleiht. Damit Architektinnen und Architekten diese Aufgabe wahrnehmen können, wird die Schärfung des kulturellen und technologischen Gespürs benötigt. Über die an anerkannte Konventionen gebundene Vermittlung von praktischen und theoretischen Fähigkeiten und Fertigkeiten hinaus,… Weiterlesen

„Mariposa 4.0“

Das besondere „Kunstjahr 2017“ mit den bedeutenden Ausstellungen wie der Dokumenta in Kassel und der Kunstbiennale in Venedig nehmen wir zum Anlass, besondere „Orte der Kunst und Kultur“ die in Verbindung mit außergewöhnlichen architektonischen Konzepten stehen, zu analysieren. Die Ergebnisse dieser Recherchen sollen mit den ortsspezifischen Besonderheiten, der Natur, der Topographie und des Klimas in Verbindung mit dem vorgegebene Programm… Weiterlesen

Form Follows Sun

Gibt es eine ideale Form für Tageslicht, Besonnung, Verschattung, oder Raumatmosphäre? Das Seminar gibt eine Einführung in Methoden und Ansätze performativer architektonischer Formfindung basierend auf dem Einflussfaktor Sonnenlicht – sowohl hinsichtlich ihrer räumlichen und tageslichttechnischen Qualität, als auch in Bezug auf den solaren Wärmeeintrag – zu entwickeln. Branchenführende digitale Werkzeuge und Skripte basierend auf Rhinoceros (CAD) und Grasshopper werden erlernt… Weiterlesen

„Ecovillage X.0“

Was bedeutet das „Eco“ im Ecovillage, das „Ökö“ inder Ökosiedlung? Welche Ziele und Kriterien liegen dem Begriff zu Grunde? Was ist der Bewertungsmaßstab für den Erfolg einer solchen Siedlung? Welche Rolle spielt der Architekt bei dem Prozess? Unter dem Titel „Ecovillage“ firmieren Siedlungsstrukturen mit einer Bandbreite verschiedenster technologischer, architektonischer und sozialer Strukturen. In dem Seminar wird der Begriff anhand der… Weiterlesen