Klimagerechter Städtebau

| MA Seminar – WS 2017/18 | Rahmenpläne oder Bebauungspläne definieren langfristig den Ressourcenverbrauch und die Aufenthaltsqualität im Innen- und Aussenbereich eines Quartiers.  Fehlplanungen in dieser Ebene sind in der Gebäudeebene nur bedingt zu kompensieren. Umso wichtiger ist daher die fruhzeitige Berucksichtigung von stadtklimatischen Parametern in der Planung. Das Seminar vermittelt die Grundlagen des klimagerechten Städtebaus wie z.B.: Aussenkomfort, Belichtung… Weiterlesen

Climate-responsive Design

| MA Seminar – WS 2017/18 | Climate-responsive design takes advantage of specific local climate and surroundings to maximize user comfort and passive strategies. Therefore it is a strategy that offers solutions to a sustainable built environment and moreover has a high relevance on the design itself. Applying climate responsive design principles in the design process leads to buildings that… Weiterlesen

Exkursion Earthship

Im Rahmen des Seminars Ecovillage X.0 wurde, in Kooperation mit der Transsolar Academy, eine Tagesexkursion in die Umgebung von Crailsheim, Nordosten Baden-Württembergs unternommen. Das Hauptziel der Exkursion war die Besichtigung des Earthship Tempelhof in Kreßberg, welches als Gemeinschaftshaus einer Gruppe der Tempelhof Gemeinschaft fungiert.  Geschäftsführer und Entwicklungsingenieur Max Thulé vermittelte eindrücklich die Zielsetzung, Funktionsweise und den Bauprozess des Gebäudes.  Das… Weiterlesen

Impressionen „Hybride Transformation: Materialästhetik, Stadt und Klima“

Die am Montag den 8.Mai 2017 eröffnete Ausstellung im Wechselraum Bund Deutscher Architekten BDA, zeigt aus den Klassen Grundlagen der Gestaltung, Prof. Fahim Mohammadi, Gebäudetechnologie, Prof. Matthias Rudolph und Digitales Entwerfen, Prof. Tobias Wallisser anhand von Arbeiten unterschiedliche Facetten hybrider Forschung, von materialästhetischen Untersuchungen über die Analyse der Integration technologischer Untersuchungen bis zur programmatischen Umgestaltung bestehender Gebäude. Ein paar Impressionen… Weiterlesen

„Hybride Transformation: Materialästhetik, Stadt und Klima“

Im Architekturstudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste wird Architektur als eine kulturelle Aufgabe ersten Ranges aufgefasst, welche die Wahrnehmung der Menschen prägt und Räumen Konturen verleiht. Damit Architektinnen und Architekten diese Aufgabe wahrnehmen können, wird die Schärfung des kulturellen und technologischen Gespürs benötigt. Über die an anerkannte Konventionen gebundene Vermittlung von praktischen und theoretischen Fähigkeiten und Fertigkeiten hinaus,… Weiterlesen

„Mariposa 4.0“

Das besondere „Kunstjahr 2017“ mit den bedeutenden Ausstellungen wie der Dokumenta in Kassel und der Kunstbiennale in Venedig nehmen wir zum Anlass, besondere „Orte der Kunst und Kultur“ die in Verbindung mit außergewöhnlichen architektonischen Konzepten stehen, zu analysieren. Die Ergebnisse dieser Recherchen sollen mit den ortsspezifischen Besonderheiten, der Natur, der Topographie und des Klimas in Verbindung mit dem vorgegebene Programm… Weiterlesen

Form Follows Sun

Gibt es eine ideale Form für Tageslicht, Besonnung, Verschattung, oder Raumatmosphäre? Das Seminar gibt eine Einführung in Methoden und Ansätze performativer architektonischer Formfindung basierend auf dem Einflussfaktor Sonnenlicht – sowohl hinsichtlich ihrer räumlichen und tageslichttechnischen Qualität, als auch in Bezug auf den solaren Wärmeeintrag – zu entwickeln. Branchenführende digitale Werkzeuge und Skripte basierend auf Rhinoceros (CAD) und Grasshopper werden erlernt… Weiterlesen

„Ecovillage X.0“

Was bedeutet das „Eco“ im Ecovillage, das „Ökö“ inder Ökosiedlung? Welche Ziele und Kriterien liegen dem Begriff zu Grunde? Was ist der Bewertungsmaßstab für den Erfolg einer solchen Siedlung? Welche Rolle spielt der Architekt bei dem Prozess? Unter dem Titel „Ecovillage“ firmieren Siedlungsstrukturen mit einer Bandbreite verschiedenster technologischer, architektonischer und sozialer Strukturen. In dem Seminar wird der Begriff anhand der… Weiterlesen

„Allianz“ Endpräsentation

Im Entwurf „Eine Allianz fürs Leben“ wurde untersucht, welche Kriterien für eine Umnutzung des Allianz Areal im Stuttgarter Westen eine Rolle spielen können und wie sich unter Erhalt eines Teils der Struktur mit innovativen Lösungsansätze ein neues, vertikales Stadtquartier mit Nutzungsmischung an dieser Stelle realisieren lassen könnte. Dabei wurde auf digitale Werkzeuge zurückgreifen und mittels Simulationen die Ansätze verständlich gemacht… Weiterlesen

Allianz Exkursion

Im Zuge des Entwurfs „Eine Allianz fürs Leben“, besuchte die Klasse Gt und Klasse DE das 100.000 Quadratmeter große Allianz Areal im Stuttgarter Westen. Ein paar Impressionen sind folgend zusammengefasst.

Eine Allianz fürs Leben

Im dicht besiedelten Stadtteil Stuttgart West liegt das ca. 100.000 Quadratmeter umfassende Allianz Areal Reinsburgstraße. Der umfangreiche Gebäudekomplex besteht aus einem zusammenhängenden, denkmalgeschützen Baukörper aus der Zeit um 1900 sowie mehreren Gebäuden, die zwischen 1961 und 1974 errichtet wurden, darunter zwei Hochhäuser mit 13 bzw. 10 Geschossen. Zum Areal gehören des Weiteren einige neuere Gebäude aus den Jahren 1990 bis… Weiterlesen

KGB – Workshop mit Transsolar Academy Fellows

In der zweiten Phase des MA Seminars „Klimagerechtes Entwerfen“ war es die Aufgabe der Studierenden ihre erarbeiteten klimabasierenden Passiven-Design-Strategien mit Hilfe der Transsolar Fellows weiter zu entwickeln. Im Team, jeweils ein Fellow und ein Studierender, wurden die Prinzipien diskutiert und bearbeitet. Gemeinsam entwickelten die Teams daraufhin verschiedene Varianten eines konzeptionellen Gebäudeentwurfs. Diese bilden den Ausgangspunkt für die weitere Bearbeitung und… Weiterlesen

Cool Down Sculpture Ergebnisse

| Stegreif / Doppel-Stegreif – SS 2016 | Innerhalb des Stegreifs „Cool Down Sculpture“ sollte eine textile Raumgreifende 3D-Struktur konzeptionell entwickelt, mittels digitalen Werkzeugen geplant und nachfolgend gebaut werden. Die textile Skulptur sollte innerhalb eines mehrgeschossigen Luftraumes (z.B. Treppenhaus, Atrium) als vertikaler Informationsträger und passiver Verdunstungskühler für eine natürliche Kühlung im Sommer genutzt werden. Die daraus entstandenen Arbeiten werden folgend… Weiterlesen

KGB – Klimagerechtes Entwerfen

| MA Seminar – WS 2016/17 | Das Seminar gibt einen Einblick in das KlimaEngineering und dessen Anwendung im städtebaulichen und architektonischen Kontext.  Der inhaltliche Schwerpunkt des Seminars liegt in der Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Standort, Ökologie, Raum und Formfindung. Das Verstandnis fur den Standort, die dortigen Ressourcen und klimatischen Randbedingungen bilden den Ausgangspunkt des Seminars. In den begleitenden Workshops… Weiterlesen

STADTKLIMA

| MA Seminar – WS 2016/17 | Klima und Luftverhältnisse in einer Stadt unterscheiden sich stark von den Bedingungen in der freien Landschaft.  Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der strengen Luftschadstoffgrenzwerte der EU kommt diesen Aspekten eine wachsende Bedeutung zu.  Was tun, wenn die Städte immer heißer werden, Starkregen große Schäden anrichten und geltende Luftschadstoffgrenzwerte überschritten sind?  Wie kann… Weiterlesen

Der Pianist

| BA GT2 Aufgabe – SS 2015 | Der weltberühmte exzentrische Pianist Kurz-Kurz möchte einen freistehenden Pavillon als Übungsraum für sich entwerfen lassen mit den Abmessungen in Meter 6x6x2,5(h).  Dieser soll all seinen Anforderungen gerecht werden und optimale Bedingungen bieten.  Zudem ist er von „Climate Responsive Design“ begeistert.  Der Künstler möchte, dass die vor Ort herrschenden klimatischen Bedingungen, in der… Weiterlesen

KLIMA I FASSADE I KOMFORT

Adaptive Gebäudehülle | MA Seminar – WS 2014/15 | Die Gebäudehülle bildet die Schnittstelle zwischen Innen und Aussen, zwischen Behaglichkeitsanforderungen des Menschen und lokalen Klimaschwankungen. Die Aufenthaltsqualität im Innenraum sowie die Verbindung zwischen Innen- und Außenraum wird neben der Form des Gebäudes maßgeblich durch das Design der Gebäudehülle bestimmt. Gebäudetechnische Installationen wie mechanische Belüftung, Beheizung und Kühlung des Innenraums stehen in direktem… Weiterlesen

Dorotheen Quartier Stuttgart – Baustellenbegehung

Dorotheen Quartier Stuttgart – Baustellenbegehung | Exkursion GT2 – SS 2016 | Im Rahmen der Gebäudetechnologie 2 – Vorlesung im BA-Architektur, hatten wir die Möglichkeit mit den Studierenden an einer Begehung der laufenden Baustelle des Dorotheen Quartiers teilzunehmen.  Insbesondere die Planung, Ausführung und Eigenschaften der Verglasung mit Bedruckung im Dach war hinsichtlich gebäudetechnologischer Aspekte sehr interessant und passend zum aktuellen… Weiterlesen

Cool Down Sculpture

| Stegreif / Doppel-Stegreif – SS 2016 | Wasser hat ein großes Kühlpotential, insbesondere dann, wenn Wasser verdunstet. Bei Verdunstungskühlung kühlt sich die Luft ab, wird schwer und strömt nach unten. Der Effekt eines kühlen Luftstroms kann beschleunigt werden, indem man den Verdunstungsprozess innerhalb eines Kamins ablaufen lässt. Innerhalb des Stegreifes soll eine textile Raumgreifende 3D-Struktur konzeptionell entwickelt, mittels digitalen… Weiterlesen

Die Rolle des Lichts

Moderne Architektur auf dem Prüfstand | MA Seminar SS 2016 | Paul Scheerbart stellt 1914 in seinem Buch „Glasarchitektur“ fest, dass das Niveau unserer Kultur ein Produkt der Architektur sei, bzw. aus den Räumen in denen wir leben herauswachse. Für eine Transformation auf ein höheres Niveau sei das Ausbrechen aus den bisher geschlossenen Räumen notwendig hin zu einer „Glasarchitektur, die… Weiterlesen

Ecology.Design.Synergy

| Ausstellung – SS2016 | Die in Kooperation mit dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) und dem Architekturforum Aedes entstandene Ausstellung Ecology.Design.Synergy der Stuttgarter Büros Behnisch Architekten und Transsolar KlimaEngineering versucht den Begriff der Nachhaltigkeit von seiner rein quantitativen Betrachtung zu lösen und seine vielfältigen Aspekte zu qualifizieren. Anhand gemeinsamer wie auch unabhängig bearbeiteter Projekte der beiden Büros werden Ergebnisse und… Weiterlesen

Klima Hike #3

Mikroklima und Wahrnehmung | BA GT2  Aufgabe – WS 2015/2016 | In den ausgewählten Gruppen werden kurze Wanderungen in der Umgebung (Stuttgart) unternommen. Die Gruppe besteht aus zwei 2er-Teams. Jedes 2er-Team hat die Aufgabe, Orte und damit verbunden eine kleine Wanderroute zu definieren. Diese Wanderroute soll möglichst besondere sensorische Eigenschaften hervorheben. Die mit dem Ort verbundene Wanderung sollte nicht länger… Weiterlesen

Mooving On! by Sarah Behrens

„Baumeister CampusLab“ schrieb Anfang April 2015 erstmalig den Studentenwettbewerb „Mooving on!“ aus. Baumeister rief die Studenten auf, Zukunftsvisionen zu entwickeln, wie ein smartes Haus oder Apartment in 20 Jahren funktionieren könnte. Ihre Ideen sollten sie in einem kurzen Film präsentieren. Namhafte Lehrstühle deutschlandweit beteiligten sich am Wettbewerb, und eine Fülle von interessanten Videos wurde eingereicht. Sarah Behrens von der Akademie der… Weiterlesen

Der Klimawandel: Herausforderung für die Stadtklimatologie am Beispiel Stuttgart

| Lunchtime Lecture by Dr. Ulrich Reuter – WS 2015/16 | Städte sind wärmer als das Umland. Das führt im Sommer zu Hitzebelastung. Städte werden künftig noch wärmer, denn der globale Klimawandel hat begonnen und kann nicht mehr aufgehalten werden. Stuttgart wird beispielsweise in wenigen Jahrzehnten das Klima Süditaliens haben. Die Stadtbevölkerung wird mehr und mehr unter Hitzestress leiden. Der… Weiterlesen